Nachhaltige Unternehmensentwicklung: Ein Jahr mit uns

Was für ein Jahr! Jetzt werden Sie sich sicherlich denken, dass es für einen Jahresrückblick entweder zu früh oder zu spät ist. Aber nachhaltige Unternehmensentwicklung ist immer aktuell.

Ich, an dieser Stelle, finde, dass der Zeitpunkt bei uns im Unternehmen nicht passender sein könnte. Oftmals befasse ich mich in meiner Rolle bzw. Position im Bereich der Geschäftsführung mit Themen, welche mit der strategischen und zukünftigen Ausrichtung unseres Unternehmens zu tun haben. Auch in 2019 streben wir wieder jede Menge spannende und interessante Projekte an. Doch möchte ich Ihnen erst einmal einen Einblick in all‘ die Dinge geben, die wir in diesem Jahr 2018 angepackt und auch angefangen haben umzusetzen. Bei einigen Dingen werden sie sofort erkennen, dass es sich um Maßnahmen im Rahmen einer nachhaltigen Unternehmensentwicklung, wie wir sie für uns definieren, handelt. Bei anderen Dingen werden sie sich sicherlich die Frage stellen was das mit Unternehmensentwicklung zu tun hat.

Phasen der Unternehmensentwicklung: Es läuft eigentlich nie nach Plan

Zu Beginn des Jahres bzw. mit dem Abschluss des Jahres 2017 und unserem letzten Meeting haben wir als Unternehmer für 2018 ein Jahr der Konsolidierung „ausgerufen“. In den letzten Jahren sind wir als Unternehmen, für unsere Verhältnisse, recht stark gewachsen. Das betrifft unsere Anzahl an Mitarbeitern und freien Trainern sowie die Anzahl der laufenden Projekte und auch die Projektgröße bzw. das -volumen. Mit Respekt, und auch einem damit verbundenen Stolz, vor den Ergebnissen und den Entwicklungen des letzten Geschäftsjahres, und was damit geschaffen wurde, sollte nun für das neue Jahr der Fokus darauf liegen dieses Niveau zu halten und zu bestätigen. Doch wie heißt das Sprichwort doch so schön: „Erstens kommt es anders, und zweitens, als man denkt.“

Nachhaltigkeit, Digitalisierung und das Thema Innovationen, im Sinne von der Neuerschaffung von nie da gewesenen Businessprodukten oder aber dem radikalen Umdenken von bestehenden Geschäftskonzepten, beschäftigen auch uns als kleines und mittelständisches Unternehmen. Auch wir sind uns bewusst, dass wenn wir uns nicht mit den Anforderungen des Marktes weiterentwickeln und den sich ändernden Erwartungen unserer Kunden anpassen, dass wir es in Zukunft schwer haben werden. Aus diesen genannten Gründen haben wir zunächst einmal für das Jahr 2018 die Durchführung von Workshops zum Thema Nachhaltigkeit geplant. Über die anderen beiden, die Arbeits- und Geschäftswelt, derzeit bestimmenden Trends haben wir zu Jahresanfang noch nicht intensiver nachgedacht.

Nachhaltige Unternehmensentwicklung: Den ersten Schritt gehen und wagen

„Wir können die Windrichtung nicht bestimmen, aber wir können die Segel richtig setzen.“

Lucius Annaeus Seneca, Philosoph

Wie so oft, haben wir uns mit dem Thema Nachhaltigkeit, bereits intern schon vorher mit dem Thema auseinandergesetzt. Wir haben interne Workshops durchgeführt und Arbeitsgruppen gebildet um das tiefer zu durchdringen. Aus unserer Sicht, als Geschäftsführung, jedoch mit mehr oder weniger wirksamen Ergebnissen oder auf Deutsch gesagt, Erfolg. Daher haben wir uns dieses Mal für eine andere Vorgehensweise entschieden. Zunächst haben wir eine Recherche und Aufbereitung der Angebote und Beratungsunternehmen mit dem Fokus Nachhaltigkeit durchgeführt. Diese Informationen wurden dann im Rahmen eines Jour Fixe’s dem Team vorgestellt und die weitere Vorgehensweise besprochen. Im Anschluss daran haben dann die Gespräche mit den Beratungsunternehmen und den jeweiligen Beratern stattgefunden. Letztendlich haben wir uns für ein Beratungsunternehmen entschieden, bei dem wir das Gefühl haben, dass wir eine gleiche Sprache – im Hinblick auf das Thema nachhaltige Unternehmensentwicklung und welche Vorgehensweise aus unserer Sicht sinnvoll ist – sprechen. Somit entschieden wir uns für die Durchführung von vier halbtägigen Workshops zum Thema Nachhaltigkeit über den Zeitraum von 6 Monaten. Denn, aus Erfahrung sprechend, ist uns bewusst, dass wir ein solches Thema nicht mal einfach „nebenbei“ in unseren Unternehmensalltag und Operative integrieren.

Bereits bei dem ersten Workshop sind wir für uns als Team zu aufschlussreichen Erkenntnissen über unser Unternehmen und den Bezug zum Thema Nachhaltigkeit gekommen. Für mich persönlich war zum Beispiel die Erkenntnis, dass wir uns als Unternehmen sehr stark in der sozialen Dimension der drei Säulen der Nachhaltigkeit (Ökonomie, Ökologie, Soziales) bewegen sehr aufschlussreich. Nicht nur als Unternehmen mit der Ausrichtung einer Strategie- und Organisationsberatung begleiten wir Unternehmen und die in diesen arbeitenden Menschen bei Veränderungsprozessen, sondern auch als Arbeitgeber bieten wir und setzen wir bereits zahlreiche Maßnahmen an bzw. um, welche sich auf das gemeinsame Miteinander beziehen. Das sind bei uns in erster Linie flexible Arbeitszeitmodelle (Arbeit aus dem Home Office) und Arbeitszeiten, Betriebliches Gesundheitsmanagement (einmal im Monat gibt es Massagen für unser Team), sowie das Angebot einmal in der Woche einen Smoothie-Tag durchzuführen. Ebenso wird die Möglichkeit unseres Teams sich persönlich sowie fachlich im Rahmen von internen Schulungen und Weiterbildungen weiterzubilden und zu entwickeln als sehr positiv erachtet.

Aufgaben Unternehmensentwicklung: Die Rahmenbedingungen

„Über die Zukunft wissen wir nur, dass sie anders sein wird. Der Versuch, die Zukunft vorhersagen, ist wie das Fahren auf einer Landstraße ohne Licht und mit dem Blick aus der Heckscheibe. Der beste Weg, um die Zukunft vorhersagen, besteht darin, sie zu schaffen.“

Peter Drucker

Eine weitere Erkenntnis für uns als Team war, dass nachhaltige Unternehmensentwicklung nicht nur die Aufgaben von einzelnen Personen an der Spitze des Unternehmens, wie z.B. uns als Unternehmer / Geschäftsführer ist, sondern Sache eines jeden im Teams.

Im weiteren Verlauf der folgenden Workshops haben wir gemeinsam mit Unterstützung des Beraterkollegen die Auswirkungen unseres eigenen Tun’s im Unternehmensalltag auf unsere Kunden und Partner genau unter die Lupe genommen und wie sie in Zusammenhang mit einer nachhaltigen Arbeitsweise stehen. Als Endergebnis unserer Workshops ist ein gemeinsam erarbeiteter Maßnahmenplan entstanden, der uns sowohl einen Überblick über die bereits im Unternehmen angestoßenen Prozesse und Projekte zum Thema Nachhaltigkeit gibt, als auch den weiteren Weg für uns als Team und Unternehmen für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung aufzeigt.

Wie bereits in unseren beiden Beiträgen zum Thema Unternehmensentwicklung – Organisationen neu erfinden und Strategische Unternehmensentwicklung – Ein ständiger Prozess der Veränderung ist für den weiteren Erfolg und die Wirksamkeit eines jeden Einzelnen Transparenz in dem gemeinsamen Projekt enorm wichtig.

Daher teilen wir auch gerne ein paar Maßnahmen, welche wir zukünftig umsetzen wollen:

  • Gemeinsame Erarbeitung des Unternehmenszwecks MORITZ Consulting
  • Weiterführung & Anpassung der Rahmenbedingungen unserer Feedbackgespräche
  • Stärkung der wertschätzenden Kommunikation im Team
  • Weiterentwicklung & Überarbeitung der bestehenden Arbeitskonzepte und Arbeitsweisen (z.B. im Hinblick auf das Thema Digitalisierung)
  • Einbau eines Ideenmanagements in den Unternehmensalltag, damit wertvolle Ideen aller Raum bekommen gehört zu werden und eine Umsetzung erfolgt

Wie Sie sehen geht es bei dem Thema Nachhaltigkeit um weitaus mehr als um einen schonenden Umgang der uns vorhandenen Ressourcen. Für uns bedeutet nachhaltige Unternehmensentwicklung das Aufdecken, Erkennen und die Entwicklung eines Umgangs mit den im Unternehmen vorhandenen Potenzialen.

Und genau das versuchen wir täglich auf’s Neue umzusetzen. Wann fangen Sie aktiv damit an?

PS: Wenn Sie sich jetzt fragen, ob ich die Themen Digitalisierung und Innovationen vergessen habe, kann ich Sie beruhigen. Hierzu werden Sie in Kürze mehr von mir lesen.

Paul-Philipp Moritz
Paul-Philipp Moritz

Wirtschaftspsychologe, Strategie- und Organisationsberater, Qualitätsmanager

„Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“ Immanuel Kant

Stellen Sie sich ihren Beratungtermin zusammen:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Pin It on Pinterest

Share This

Diese Website nutzt Cookies. Durch Bestätigung oder Nutzung der Website erteilen Sie Ihr Einverständnis. Impressum | Datenschutzerklärung