Unsere Arbeits- und Geschäftswelt ist so vielfältig und bunt wie noch nie zuvor. Anhaltende Marktsättigung, Digitalisierung, Fachkräftemangel, Nachhaltigkeit und Interkulturelle Kompetenzen sind nur einige Themen, die aktuell auf der Agenda stehen.

Jedes Unternehmen sieht sich somit vor die Herausforderung gestellt, einen für sich passenden Umgang mit dieser Fülle an Themen zu finden und zu leben.

Auch wir als familiengeführtes Unternehmen, das seit knapp 15 Jahren unterschiedlichste Unternehmen, Teams und Menschen bei Veränderungsprozessen begleitet, erleben diese Vielfalt täglich auf’s Neue, sowohl in der Beratung als auch im eigenen Unternehmensalltag.

In unseren Keynotes geben wir Ihnen einen Einblick in unsere Welt, zeigen Ihnen unsere Perspektive auf bestimmte Dinge und laden Sie ein, eine andere Blickrichtung einzunehmen.

Basierend auf unseren Erfahrungen und Erlebnissen aus mittlerweile über 35 Jahren sowohl auf der einen als auch anderen Seite in der Hotel- und Tourismusbranche, sowie dem Dienstleistungssektor verbinden wir aktuelle Problem- und Fragestellungen, geben Ihnen Einblick in aktuelle Trends, zeigen Stolpersteine auf und verweisen auf Dinge und Wege , die sich bewährt haben. Wir hinterfragen bestehende Lösungsansätze und Motive, machen Mut zur Veränderung und Entwicklung.

Hier finden Sie eine Auswahl unserer Keynotes:

Employer Branding

Top Arbeitgeber werden und bleiben und dabei nachhaltig das Unternehmen entwickeln.

mehr erfahren

Erfahren Sie, welche Schritte es benötigt, um ein attraktiver Arbeitgeber zu sein und auch als solcher am Markt wahrgenommen zu werden.

Um als Unternehmen wettbewerbsfähig zu sein, sind Ihre Mitarbeiter eine Ihrer wichtigsten Ressourcen. In der heutigen Zeit des Fachkräftemangels, dem demografischen Wandel und dem „War of Talents“, können es sich Unternehmen nicht mehr leisten, nur die zweite oder sogar dritte Wahl für Talente auf Jobsuche zu sein.

In dieser Keynote lernen Sie, wie Ihr Unternehmen zur ersten Wahl wird!

Als attraktiver Arbeitgeber, sichern Sie sich nicht nur die Talente von morgen, sondern binden auch Ihre bestehenden Mitarbeiter an ihr Unternehmen. Steigern Sie durch Employer Branding die Motivation ihrer Mitarbeiter und verhindern Sie eine zeit- und kostenintensive hohe Fluktuationsrate.

Wir zeigen Ihnen Strategien, mit denen Sie an der richtigen Stelle Aufmerksamkeit erzeugen, Aufmerksamkeit in Interesse umwandeln, Bewerbungen der passenden Kandidaten generieren und die Besten an Ihr Unternehmen binden.

Unternehmenskultur

Ihr Alleinstellungsmerkmal in Zeiten digitaler Gleichheit

mehr erfahren

Erfahren Sie während dieses Keynotes, wie Sie Ihre Unternehmenskultur greifbar machen, sie Strategie unterstützend einsetzen und für Ihren wirtschaftlichen Erfolg entwickeln können. Lernen Sie darüber hinaus, wie Sie Ihre Unternehmenskultur als Alleinstellungsmerkmal nach außen hin kommunizieren, um genau die Kunden und Bewerber anzusprechen, die zu Ihnen passen.

In Zeiten der Digitalisierung ähneln sich Unternehmen zunehmend. Viele nutzen die gleiche Software, bieten ähnliche Produkte oder Dienstleistungen an und der Aufbau der Firmen-Webseite ist auch oftmals nur noch „copy and paste“. Somit fällt es Kunden und Bewerbern zunehmend schwerer Unterschiede zu erkennen. Erfolg haben die Unternehmen, die herausstechen und mit denen Kunden sowie Bewerber sich identifizieren können.

Doch was macht Unternehmen heutzutage noch einzigartig und ist nicht einfach mal eben so kopierbar? Richtig, Ihre Unternehmenskultur!
Ihre Unternehmenskultur zu erkennen und sie authentisch zu kommunizieren macht Sie als Unternehmen für Kunden, Mitarbeiter und Bewerber attraktiv und einzigartig.

Heben Sie sich anhand des neu gewonnen Wissens zur Unternehmenskultur von der Konkurrenz ab!

Digitalisierung! Und nun?

Welchen Einfluss hat Digitalisierung auf Ihren Unternehmensalltag und welche Lösungsansätze gibt es für Sie?!

mehr erfahren

Sie lernen technische und kommunikative Trends der aktuellen Entwicklung kennen und bekommen einen Fahrplan an die Hand, welche Maßnahmen im Online-Geschäft optimal ineinandergreifen. Zusätzlich analysieren Sie ihre digitalen Abläufen und können die angebotenen Optimierungsmöglichkeiten aktiv umsetzen.

Spätestens seit Corona ist Homeoffice aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Online-Zusammenarbeit und damit zusammenhängende Verkaufsstrategien bieten heute ungeahnte Möglichkeiten in der Akquise neuer Kunden, dem Verkauf der Leistungen und der nachhaltigen Kunden- und Mitarbeiterbindung bis hin zum Unternehmensmarkenaufbau.

Das Internet ist längst kein Neuland mehr. Eine optimale Online-Strategie hilft Ihnen bei der Effizienzsteigerung Ihrer Prozesse und sorgt für ein modernes Umfeld für Sie, Ihre Kunden und Ihre Mitarbeitenden.

Mit der ausgebauten Digitalisierung ihres Unternehmens werden Sie zum aktiven Vorreiter und lassen Ihre Konkurrenz weit hinten. Zugleich modernisieren Sie Ihre Unternehmenskultur und polieren Ihr Image auf, was Sie ebenfalls als Arbeitgeber attraktiver werden lässt.

Wird Technik effizient eingesetzt, so erleichtert sie unsere Arbeit um ein Vielfaches. Die anfangs investierten Mittel Zeit und Geld sind schnell amortisiert und verschaffen Ihnen einen Vorsprung, von dem auch Ihre Mitarbeitenden und Kunden zehren.

Agilität / Changemanagement: Erfolgsfaktoren und Risiken

So gelingt der Spagat zwischen Stabilität und der notwendigen Flexibilität auch in Ihrem Unternehmen.

mehr erfahren

Unternehmen stehen besonders in der heutigen Zeit vor der Herausforderung, sich an die immer schneller werdenden Veränderungen anzupassen. Unternehmen müssen flexibel sein, um sich zukünftigen Herausforderungen stellen zu können. Agile Strukturen und Prozesse machen es Unternehmen möglich, auf unvorhersehbare Ereignisse nicht nur reaktiv, sondern auch proaktiv einzuwirken.

Eine weitere wichtige Voraussetzung, um mit einer ungewissen Zukunft und sich schnell verändernden Zeiten umgehen zu können, liegt in der Veränderungsbereitschaft aller Akteure eines Unternehmens. Denn ob ein Change gemeistert wird, hängt im hohen Maße davon ab, ob die Notwendigkeit und die Akzeptanz für eine Veränderung von den Mitarbeitern überhaupt gesehen wird. Dies ist die Basis eines erfolgreichen Veränderungsprozess.

Erfahren Sie, wie es gelingt, Ihre Mitarbeiter von passiven Beteiligten zu aktiven Mitgestaltern zu machen und wie Ihr Unternehmen anhand von Agilität die notwendige Flexibilität erreicht um sich künftigen Veränderungen erfolgreich zu stellen.

Denn, auch wenn es auf den ersten Blick paradox klingt, Stabilität benötigt nunmal Flexibilität!

Achtsamkeit, Selbstwirksamkeit und Resilienz.

Der Weg zu einem gesunden, flexiblen und standhaften Unternehmen.

mehr erfahren

Durch die wahrgenommene Selbstwirksamkeit sowie einen achtsamen Umgang mit sich und seiner Umwelt, werden Unternehmen Widerstandsfähiger und Mitarbeiter leiden weniger unter den negativen psychischen Belastungen von Krisen wie bspw. Burnout.

Sowohl die individuelle Widerstandsfähigkeit eines jeden einzelnen Mitarbeiters, als auch die Widerstandskraft von Teams und schlussendlich des gesamten Unternehmens, ist stark von der Achtsamkeit abhängig. Achtsamkeit meint in diesem Zusammenhang den aufmerksamen Umgang mit sich und seiner Umwelt. Resiliente Unternehmen haben stets das „Ganze“ im Blick und erkennen Marktveränderungen rechtzeitig und können dementsprechend aktiv agieren. Dieses Verhalten ermöglicht ein selbstwirksames Handeln und bringt den entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber Unternehmen, welche erst reagieren wenn es eigentlich schon zu spät ist. Zusätzlich zum gesamten Unternehmen stellt die wahrgenommene Selbstwirksamkeit auf der individuellen Ebene (Mitarbeiter) eine wichtige Grundlage für die psychische Gesundheit dar. Sie ermöglicht einen besseren Umgang mit Veränderungen, Stress und Krisen.

Achtsamkeit, Selbstwirksamkeit und Resilienz stehen also im direkten Zusammenhang miteinander und für ein starkes Unternehmen.

Erfahren Sie, wie auch Ihr Unternehmen widerstandsfähiger, krisensicherer und Ihre Mitarbeiter trotz herausfordernden Zeiten gesund und produktiv bleiben.

Führst du noch, oder coachst du schon?!

Selbstreflektion als Schlüssel zur eigenen Wirksamkeit.

mehr erfahren

Die Führungskraft als Coach arbeitet mit gezielten Coaching-Techniken und schafft es somit eine höhere Zufriedenheit sowie Produktivität auf Seiten der Mitarbeitenden zu erreichen.

Einer der Schlüsseleffekte des Coachings ist ein wertvoller Perspektivwechsel, welcher mit Hilfe des Coaches und anhand von Selbstreflektion erreicht werden kann. Somit gelingt es „alte Wege“ zu hinterfragt und „neue Wege“ – sowohl auf Seiten der Mitarbeiter sowie des gesamten Unternehmens – zu gehen. Dies ist besonders wichtig, da es das Unternehmen flexibler und anpassungsfähiger werden lässt. Mit Blick auf die vorherrschenden schnellen Entwicklungen der Märkte und Umweltbedingungen ist dies ein großer Mehrwert für Unternehmen.

Erfahren Sie, wie sie Ihre Mitarbeiter anhand von bewährten Methoden aus dem Bereich des Coachings fördern, deren Engagement deutlich erhöhen und wie Sie als Führungskraft selbst und ganz persönlich davon profitieren können.

Sie werden sehen, dass sich die Potentiale Ihrer Mitarbeiter anhand eines „coachenden Führungsstils“ wecken lassen und Ihr Unternehmen bereichert.

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

Leistungsverlusten im Unternehmen vorbeugen.

mehr erfahren

Gesunde Mitarbeiter kosten Geld – Kranke ein Vermögen!
Gesunde Mitarbeiter stellen die Basis für ein erfolgreiches Unternehmen dar. Der geistige und körperliche Zustand, ist entscheidend für die Leistungsfähigkeit eines jeden Menschen.

Egal ob Erfolgs- und Termindruck, steigende Verantwortung oder körperliche Belastungen, all diese und noch mehr Faktoren, wirken sich negativ auf unsere Gesundheit aus. Die Folgen sind oftmals eine geringere Produktivität, ein erhöhter Krankenstand (bis hin zum Burn Out und einem komplett Ausfall).

Mit einem gezielten betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) lassen sich diese negativen Folgen vorbeugen.

Lernen Sie individuelle Maßnahmen für die Gesundheitsförderung kennen und lassen Sie Ihr Unternehmen von motivierten, gesunden sowie produktiven Mitarbeitern profitieren.

Online Marketing: Sprechen Sie Ihre Zielgruppe direkt an.

Erfolg skalieren – planen statt hoffen. 
Kunden finden, die perfekt zu Ihrer Marke passen.

mehr erfahren

Sie lernen die Psychologie des „Digitalen Verkaufs und Markenaufbaus“ und bekommen einen Fahrplan an die Hand, welche Maßnahmen im Online Marketing optimal ineinandergreifen.

Modernes Online Marketing bietet heute ungeahnte Möglichkeiten in der Akquise neuer Kunden, dem Verkauf der Leistungen und der nachhaltigen Kundenbindung bis hin zum Markenaufbau. Die Instrumente, die dem Marketing hier zur Verfügung stehen, sind vielfältig. Die Herausforderung ist, die Möglichkeiten, der digitalen Prozesse sinnvoll aufeinander abzustimmen, um größtmöglichen Nutzen aus der jeweiligen Maßnahme zu erzielen.

Die Vorteile liegen auf der Hand. Nachteile lassen sich vermeiden. Ob Trollfabriken oder teure Online-Werbung – für jede Herausforderung gibt es eine zielgerichtete Medienstrategie.

Sie lernen Ihren Kunden besser zu verstehen und auch potentielle Kunden zielgerichtet zu erreichen. Sie nutzen Online Marketing als Erfolgsfaktor, finden den richtigen Kunden (SEA) und werden optimal gefunden (SEO). Mit dem Salesfunnel automatisieren Sie Ihre Kundenakquise und Verkauf in Kurzzeit.

Das Internet ist kein Neuland, sondern ein weiter Möglichkeit, Marketing effektiv einzubinden. Verschlafen Sie keine Trends und binden Sie Ihre Kunden zielgerichtet an Ihr Unternehmen mithilfe einer optimalen Verkaufspsychologie für Ihre Website und weitere Social Media Präsenzen.

Interkulturelle Kompetenzen: So treten Sie niemandem auf den Schlips.

Lernen Sie die richtige Strategie im Umgang mit Fettnäpfchen.

mehr erfahren

Die Kommunikation mit Kollegen und Kunden ist oft geprägt von Missverständnissen verschiedener Art. Selbst im eigenen Land kann es zu verschiedenen Wertvorstellungen kommen, die für Unverständnis sorgen. Der Vortrag zu Interkulturellen Kompetenzen hilft Ihnen, Ihre kulturelle Brille abzunehmen sowie Ihre Ambiguitätstoleranz zu stärken.

Wir wachsen an unterschiedlichen Orten der Welt auf und bringen eignen Wertvorstellungen mit zur Arbeit, in den Alltag und mit zum Kunden. Man braucht ein feines Gespür, um die tatsächlichen Absichten eines Menschen und seiner Kommunikation zu erkennen.

Oft gehen wir von unseren eigenen Werten aus und sehen diese als den Standard an, ohne dabei zu vergessen, dass unser Gegenüber genau dasselbe tut.

In dem kurzweiligen Referat lernen sie, dass Kultur, Nation und Patriotismus Konstrukte sind, die uns Menschen helfen, die Welt zu kategorisieren. Diese starren Konstrukte gilt es auch ab und zu aufzubrechen um sich neuen spannenden Herausforderungen zu stellen und nicht in der „Tretmühle“ des Lebens gefangen zu sein.

Jemand der interkulturell kompetent kommunizieren kann, wird es in unserer globalisierten Welt in Zukunft sehr viel leichter haben als die Menschen, die sich an festgefahrenen Wertvorstellungen festklammern und nicht davon ablassen.

Fehler- und Feedbackkultur im Unternehmen aktiv leben

Wer kein Fehler macht- macht auch sonst nichts.

mehr erfahren

Eine positive Fehler- und Feedbackkultur trägt einen enorm wichtigen Teil für die Innovationsstärke von Unternehmen bei.

Besonders in der momentanen Zeit in der Veränderungen immer schneller geschehen, ist die Innovationskraft von Unternehmen besonders wichtig um am Markt weiterhin präsent zu sein.

Denn Innovation findet nur dort statt, wo auch Fehler gemacht werden dürfen und wo aus diesen gelernt wird. Ein regelmäßiges und professionelles Feedback unterstützt hierbei den Lernprozess des einzelnen sowie den des gesamten Unternehmens.

Erfahren Sie innerhalb dieses Keynotes, wie Sie eine positive Fehlerkultur fördern und wie Sie in Ihrem Unternehmen eine Feedbackkultur leben, welche motiviert und die Entwicklung des gesamten Unternehmens entscheidend vorantreibt.

Frauen in Führungspositionen

Dann hat Ihr Unternehmen Überlebenschancen.

mehr erfahren

Mit Jennifer Morgan, 48 Jahre, rückte 2019 eine Frau an die Spitze des wertvollsten deutschen Konzerns SAP.
SAP hat keine Angst vor starken Frauen. Das Unternehmen weiß, was es bekommt, schätzt das und nutzt es professionell. Jennifer Morgen steht für Offenheit und hartnäckigen Veränderungswillen. Sie zaudert nicht bei Entscheidungen und sie sagt: „Wenn man sich bei der Führung eines Teams auf die Menschen konzentriert, dann stimmen bald die Zahlen.“

Zahlen, Zahlen, Zahlen. Die wollen alle verbessern. Professionell ist es, dies mit Frauen in Führungspositionen zu erreichen. Warum?
Weil Frauen mit ihren Kompetenzen eine moderne Führungs- und Arbeitskultur im Unternehmen fördern.

Geschlechtsspezifische Unterschiede im Führungsverhalten(© RKW Kompetenzzentrum)

Kann es sich ein Unternehmen leisten, auf Frauen in Führungspositionen zu verzichten?
Auf Frauen, die gut qualifiziert, leistungsstark und karriereorientiert sind. Auf Frauen, die die Mehrheit des potenziellen Fach- und Führungskräftenachwuchses ausmachen werden?
Es wächst der Druck Frauen Karrierechancen zu eröffnen und den Aufstieg in Spitzenpositionen zu ermöglichen.

Ein Beispiel, was geschieht, wenn Frauen keine passenden Karrierechancen im Unternehmen erhalten.
Eine Frau, 35 Jahre, Senior-Beraterin bei einem größeren Consulting-Unternehmen. Sie hat ein Kind, einen Mann, der viel reist und sie hat Karriereambitionen. Was bietet das Consulting-Unternehmen. Meetings am späten Nachmittag. Beförderung? Sie ist doch Mutter und vielleicht möchte sie noch ein Kind? Flexible Arbeitszeiten? Oh naja, die Kunden …
Ihre Stammkunden hätten damit kein Problem gehabt. 
Jetzt hat die junge Beraterin andere Kunden. Sie hat sich selbständig gemacht, ihr eigenes Unternehmen gegründet. In einer völlig anderen Branche.

Mal abgesehen davon, dass seit dem 1. Mai 2015 das Gesetz für gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst in Kraft getreten ist, kann sich kein Unternehmen leisten, auf Frauen in Führungspositionen zu verzichten.
Die Argumente sind einfach:
Frauen bringen Vielfalt ins Unternehmen. Modern Führung heißt, Vielfalt leben.
Frauen ermöglichen eine höhere Meinungsvielfalt, weil sie mit Herausforderungen anders umgehen als Männer.
Frauen agieren stärker teamorientiert und binden bei der Lösungssuche die operative Ebene stärker mit ein.
Frauen in Führungspositionen sind gut fürs Image und für das Recruiting.
Frauen untermauern ihre Rolle als Führungskraft mit fachlicher und sachlicher Führung.

Dein Umfeld färbt auf dich ab. Wähle weise, mit wem du dich umgibst. (Sprichwort)

Schlagfertigkeit: Souveräne Rhetorik auf Zack!

Lernen Sie die wichtigsten Tricks, schnell und souverän zu kommunizieren.

mehr erfahren

Gute Vorbereitung ist alles. Das ist auch beim Thema Schlagfertigkeit so. Schlagfertigkeit ist kein Talent, sondern lässt sich leicht üben, wenn sie einige Regeln beachten.

Verkaufsgespräche lassen sich gut üben und planen. Wer sich gut vorbereitet, ist auch bei Killerphrasen vom Kunden auf Zack und kann schnell und gekonnt reagieren. Dabei ist es wichtig, Prioritäten zu setzen.

Stellen Sie sich auf Ihren Gegenüber ein. Haben Sie Ihren Kunden auf Xing, Insta oder live und in Farbe analysiert? Waren Sie auf der Firmenwebseite? Erfahren Sie möglichst viel von Ihrem Gegenüber. Small Talk ist auch hier ein nützliches Tool, welches oft unterschätzt wird.

Wenn Sie Ihrem Kunden richtig zuhören und lernen, sich in ihn hinein zu versetzten, dann können Sie ihren Erfolg auch einschätzen. Hier ist es auch wichtig, Sympathiepunkte beim Kunden zu sammeln. Geben Sie am Anfang alles und seien Sie im weiteren Verlauf flexibel, dann werden Sie erfolgreich sein.

Das Gespräch, das sie führen ist das wichtigste! Lassen Sie sich nicht ablenken und genießen Sie den Kommunikationsprozess mit dem Kunden. Ihre sehr gute Vorbereitung zahlt sich garantiert aus.

Warum du riskieren solltest, zuzuhören.

Zuhören oder reden – Unsicherheit oder Sicherheit. In dieser Polarität bewegen wir uns täglich bei jedem Gespräch. Auf dem Spiel steht nichts weniger als ein respektvoller Umgang miteinander.

mehr erfahren

Zuhören und reden hat mit Respekt zu tun. Respektvolle Kommunikation ist die Basis für eine sachliche Kommunikation und Grundvoraussetzung für das Lösen von Konflikten.

Wer respektvoll kommuniziert erhöht die Chance, dass andere es auch tun. Voraussetzung ist, sich selbst zu respektieren, seine Stärken und Schwächen in der Kommunikation zu erkennen und zu analysieren, warum man sich in Situationen sicher oder unsicher fühlt.
Welche Auswirkungen können diese Gefühle auf die eigene Kommunikation haben?
Hören, was wichtig ist, was zählt ist eine herausfordernde Aufgabe. Überlegen und sagen, was wichtig ist, was zählt ebenso.

Das Stimmengewirr ist allgegenwärtig. Viele erzählen, reden, sprechen und wer hört zu? Das Mitteilungsbedürfnis scheint riesig. Die „Zuhör-Fähigkeiten“ scheinen nicht so riesig.
René Borbonus, Kommunikationsexperte im deutschsprachigen Raum, befasst sich seit Jahren mit den Themen Klarheit und Respekt in der Kommunikation.

Seine Thesen:
 Wer sich selbst achtet und wertschätzt, kann das auch anderen gegenüber.
Wer seine eigenen Werte und Bedürfnisse kennt, erkennt, dass andere Menschen andere Werte und Bedürfnisse haben. Wichtig ist, diese zu respektieren.
Wer selbst seine Stärken und Schwächen reflektiert, akzeptiert, dass andere Menschen andere Stärken und Schwächen haben.
Ein respektvoller Umgang basiert auf Selbstvertrauen und einem guten Selbstwertgefühl.
Eine respektvolle Kommunikation basiert auf dem Interesse an anderen Menschen, anderen Sichten, anderen Denkansätzen.
Und der Fähigkeit zuzuhören.

Lassen Sie uns auf eine Reise gehen, die uns in die Wertewelt führt, die eine Stärken-Schwächen-Landkarte entstehen lässt, die uns den Gipfel mit dem Namen „Respekt“ erklimmen lässt.
Eine Reise ganz im Sinne von Hugo von Hofmannsthal „Nur wer sich auf den Weg macht, wird neues Land entdecken“.

Schlagfertig sein

Kontern Sie charmant und spontan

mehr erfahren

„Du bist das Letzte.“ „Stimmt, das Beste kommt immer zum Schluss.“ Wenn es „das“ Rezept für Schlagfertigkeit gäbe, würde ich es sofort kaufen und Geld damit verdienen. 
Es gibt Techniken, die Sie ausprobieren können und lernen müssten. Warum das Sinn machen könnte? Manchmal, um sich nicht so hilflos zu fühlen, so überrumpelt, so vorgeführt. Manchmal, um Spaß zu haben oder eine Unterhaltung lockerer zu gestalten.

Im weitesten Sinne geht es bei Schlagfertigkeit um das Ziel, souverän unangenehme Situationen zu meistern. Das ist für das eigene Selbstwertgefühl ganz wohltuend und aufbauend. Humor und Mut helfen. Achtung und Respekt sind solide Tugenden, um andere nicht vorzuführen und dennoch reagieren zu können. Ironisch können Sie sein, allerdings nur selbstironisch.

Natürlich können Sie verschiedene Techniken lernen. Die Zustimmungs-Technik, die Kompliment-Technik, die Zitate-Technik, und und und. Das ist sogar wichtig. Eine Bitte: Finden Sie die Techniken, die zu Ihnen passen. Bleiben Sie authentisch. Probieren Sie sich aus, beobachten Sie die Reaktionen

Eine kurze Geschichte, die überall im Büro passieren könnte. Sie stehen mit einer/m Kollegin/en in der Teeküche und unterhalten sich über das letzte Projekt. Ihr Chef/Ihre Chefin sagt im Vorbeigehen: „So möchte ich auch mal mein Geld verdienen.“
Antwort A: „Oh, dann sind wir schon drei.“
Antwort B: „Wenn Sie damit ausdrücken möchten, dass wir gerade intensiv arbeiten, dann haben Sie Recht.“
Antwort C: „Was meinen Sie, womit möchten Sie Ihr Geld verdienen?“
Antwort D: „Ich höre jeden gern über sich selbst reden, weil ich dann immer nur Gutes höre. Will Rogers.“
Testen Sie, was zu Ihnen passt. Manchmal fallen einem die besten Antworten viel später ein. Schon Mark Twain saget: Schlagfertigkeit ist etwas, worauf du erst 24 Stunden später kommst. Also retten Sie das Geschenk und schreiben es auf. Den Satz können Sie garantiert nochmal nutzen.

Erfolg stellt sich ein, wenn Sie niemals jemanden vorführen und wenn Sie es schaffen, gelassen und humorvoll zu bleiben. Trainieren Sie Ihr Reaktionsvermögen. Dann mehren sich die Situationen, in denen Sie selbstbewusst und charmant schlagfertig reagieren können.

Der französische Dramatiker und Romancier Tristan Bernard ging in einem Badeort spazieren. Da hielt ihn ein Mann an, deutete zum Himmel und fragte: “Können Sie mir sagen, wie dieser Stern heißt?”
”Bedaure”, antwortete Bernard, “Ich bin hier fremd.”

Die für Sie passende Keynote ist nicht dabei? Kein Problem.

Nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf und in einem kostenlosen Erstgespräch ermitteln wir Ihren Bedarf und Anforderungen für Ihre gewünschte Keynote.

Pin It on Pinterest

Verstärkung gesucht

Wir suchen Junior Consultants & Consultants (w/m/d) für Changeprojekte und Organisationsentwicklung.

Wenn Du Lust auf eine neue Herausforderung hast, bist du bei uns genau richtig.

Nimm gerne direkt mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns auf das Kennenlernen.